Suchen...
Deutsches Lied - Liedersuche

 

Liedersuche

Liedtitel Komponist / Gegend Melodie Jahr Dichter / Gegend Text Jahr Tonsatz Quelle Seite LiedNr. Zeitalter Eigenschaften
's war 'mal 'ne katzenkönigin, ja, ja (katzennatur) volks- und wiegenlied adelbert von chamisso erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 271 19 Abend, Kinder, NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
's war einer, dem's zu herzen ging, daß ihm der zopf von hinten hing (tratische geschichte) fr.w. jähns adelbert von chamisso erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 267 19 NurText, Historik, 7 Strophen
's wird besser gehn, 's wird besser gehn (narrenlied) heinrich marschner aus der oper 'der templer und die jüdin' von wilhelm august wohlbrück erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 567 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
abens ruht der hobel, dann mach ich mich nobel (hähnchen) aus dem vaudeville 'das fest der handwerker oder der blaue montag' von l. angely erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 604 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
ach warum hat mich doch mein vater nicht gefragt (der arme maler) ich war noch so jung, und war doch so arm, friedrich heinrich himmel franz kugler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 431 19 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
ach, aus dieses thales grünen, die der kalte nebel drückt (sehnsucht) franz schubert, f.l. seidel, konrad kreutzer, august harder, carl maria von weber, g. august groß friedrich von schiller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 179 18 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
ach, ich liebte, war so glücklich, kannte nicht der liebe schmerz wolfgang amadeus mozart aus dem singspiel 'belmonte und konstanze, oder die entführung aus dem serail' von christoph friedrich bretzner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 544 18 NurText, Historik, 1 Strophen
ach, könnt' ich molly kaufen für gold und edelstein (molly's werth) friedrich heinrich himmel gottfried august bürger erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 63 18 NurText, Historik, 3 Strophen
ach, wenn ich doch kein mädchen wär' (lieschen) wenzel müller aus dem romantisch-komischen zauberspiel 'der alpenkönig und der menschenfeind' von ferdinand raimund erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 559 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
ach, wär' ich doch zu dieser stund' wohl eine blum' auf grünen grund (mein verlangen) carl maria von weber karl friedrich förster erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 359 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
alle freuden dieser welt, sagt, was sind sie (auf dem wasser) albert methfessel erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 477 19 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
alles fühlt der liebe freuden, schnäbelt, tändelt, herzet küßt (der verliebte mohr) wolfgang amadeus mozart aus der oper 'die zauberflöte' von emanuel schikaneder erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 547 18 NurText, Historik, 2 Strophen
als die wiese neu ergrünte und der schnee zerrann (die geschenke) dr. d'allquen ph. wilhelm g. a. blumenhagen erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 274 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
als ich auf meiner bleiche ein stückchen garn begoß johann adam hiller aus der komischen oper 'die jagd' von christian felix weiße erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 531 19 NurText, Historik, 6 Strophen
als ich still und ruhig spann, ohne nur zu stocken (die spinnerin) johann friedrich reichardt johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 118 18 NurText, Historik, 7 Strophen
am heiligen abend vor'm osterfest bin ich's allerletzte mal recht lustig gewest (die verlassene) o. ignatius, johann fuß gottfried wilhelm fink erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 282 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
amor ist in allen ecken, hübsche frauen die nach jungen leuten schauen c. marknann erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 474 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
an dem reinsten frühlingsmorgen ging die schäferin und sang (die spröde) carl friedrich zelter, traugott maximilian eberwein, i.b. groß johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 117 18 NurText, Historik, 3 Strophen
an der quelle saß der knabe, blumen wand er sich zum kranz (der jüngling am bach) f.l. seidel, f. danzi, l. abeille, fr. nohr friedrich von schiller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 178 18 NurText, Historik, 4 Strophen
an der saale hellem strande stehen burgen stolz und kühn (Rudelsburg) heute scheid' ich,heute wandr' ich franz kugler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 430 19 NurText, Historik, 4 Strophen
an jedem abend geh' ich aus, hinaus den wiesensteg (lauf der welt) j.m montü ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 294 19 Abend, NurText, Historik, 3 Strophen
an jenem tag, da du mir treu' versprochen (heiling) heinrich marschner aus der oper 'hans heiling' von j. devrient erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 577 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
auf dem altane hier, voll grün und sonnenlicht c.w. doell karl thorbecke erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 284 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
auf dem berge saß ein müder, und die sonne sank (der sänger in der nacht) friedrich franz hurka, august harder g.a.h. gramberg erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 214 19 Abend, NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
auf der brücke steht einer im dämmernden morgenschein (wanderlied) e. hecker erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 444 19 NurText, Historik, 5 Strophen
auf der burg zu germersheim, stark am geist, am leibe schwach (kaiser rudlphs ritt zum Grabe) justinus kerner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 321 19 NurText, Historik, 16 Strophen
auf, auf, es soll zur reise gehn, wohl dem der mit uns kann (wanderlied) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 521 19 NurText, Historik, 12 Strophen
auf, auf, ihr brüder, und seyd stark (kaplied) christian friedrich daniel schubart, l. schubart christian friedrich daniel schubart erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 14 19 NurText, Historik, 12 Strophen
auf, matrosen, die anker gelichtet, segel gespannt, den kompaß gerichtet (matrosenlied) 1833 erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 498 19 NurText, Historik, 4 Strophen
aus der jugendzeit, aus der jugendzeit, klingt ein lied mir immerdar (schwalbenspruch) friedrich rückert erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 335 19 NurText, Historik, 9 Strophen
ausgetrocknet zu gerippen, sitzen in des wahnsinns haus (die vier wahnsinnigen brüder) justinus kerner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 319 19 NurText, Historik, 11 Strophen, Einzigartig
begegnet einst ein ritter wohl bei des abends glühn (die schnitterin) karl geib erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 251 19 NurText, Historik, 12 Strophen, Einzigartig
bei dem glanze der abendröthe ging ich still den wald entlang (die bekehrte) carl friedrich zelter, traugott maximilian eberwein johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 118 18 Abend, NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
bei einem wirthe, wundermild, da war ich jüngst zu gaste (einkehr) c. kreuzer, l. lenz ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 294 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
bei männern, welche liebe fühlen wolfgang amadeus mozart aus der oper 'die zauberflöte' von emanuel schikaneder erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 546 18 NurText, Historik, 2 Strophen
bemosster bursche zieh' ich aus, behüt' dich gott philisterhaus (lied eines abziehenden burschen) albert methfessel gustav schwab erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 347 19 NurText, Historik, 11 Strophen
beschattet von blühenden ästen, gekühlet von schmeichelnden westen (die mutter und die tochter) wolfgang amadeus mozart erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 457 18 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
beschattet von der pappelweide am grünbeschilften sumpf (die strickerin im walde) johann abraham peter schulz johann heinrich voß erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 158 18 NurText, Historik, 8 Strophen
bet in die junge rinde, eurer mädchen namen ein (verschwiegenheit) friedrich ludwig benda heinrich christian boie erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 32 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
bin der kleine tambour veit, meine trommel kann ich rühren aus dem vaudeville 'sieben mädchen in uniform' von l. angely erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 600 19 SoldVaterl, NurText, Historik, 6 Strophen
bin ich hinausgegangen des morgens in der früh (schön blümlein) franz kugler robert reinick erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 434 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
bin ich nicht ein frisch mädel im thal zum küssen carl gottlieb reissiger ch. fr. kind erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 204 19 NurText, Historik, 9 Strophen
bitte, bitte, einen blick aus den holden blauen augen, gönne mir das süße glück f. hartmann erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 483 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
blanker bruder, blanke schwester, wißt, ich stamme mittelbar vom gemahl der schönen esther (die sibylle) friedrich ludwig seidel friedrich ludwig seidel erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 96 18 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
blaue nebel steigen von der erde auf (im abenddämmer) kriegs- und volkslieder 1832 erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 455 19 Abend, NurText, Historik, 7 Strophen
blühe, liebes veilchen, das ich selbst erzog (der knabe an ein veilchen) johann abraham peter schulz christian adolf overbeck erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 169 18 NurText, Historik, 6 Strophen
brüder wacht, habet acht, hörnerkang erschallt (jägerchor) heinrich marschner aus der oper 'der templer und die jüdin' von wilhelm august wohlbrück erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 569 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
brüderlein fein, brüderlein fein, mußt nur ja nicht böse seyn wenzel müller aus dem zaubermährchen 'das mädchen aus der feenwelt, oder der bauer als millionär' von ferdinand raimund erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 556 19 NurText, Historik, 9 Strophen
bächlein möcht' ich, kühl und rein wolfram clemens brentano erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 263 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
da droben auf jenem berge da steh' ich tausendmal (schäfers klagelied) johann andre, johann friedrich reichardt, august harder, carl friedrich zelter, o. lorenz, franz otto johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 133 18 NurText, Historik, 6 Strophen
da droben auf jenem berge da steht ein altes schloß (bergschloß) johann friedrich reichardt johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 122 18 NurText, Historik, 13 Strophen
da droben auf jenem berge, da steht ein feines schloß (drei fräulein heinrich heine erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 381 19 NurText, Historik, 4 Strophen
da liegen sie alle, die grauen höhn, die dunkeln thäler in milder ruh (der könig auf dem thurme) l. lenz ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 302 19 NurText, Historik, 5 Strophen
da sind wir musikanten wieder, die nächtlich durch die straßen ziehn clemens brentano erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 256 19 NurText, Historik, 11 Strophen, Einzigartig
da stürmt's im wald, da rauscht's im schnee (alle über einen) mantellied karl von holtei erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 387 19 NurText, Historik, 6 Strophen
da ziehen die lieder zum tore hinaus, es klingt (die lieder bitten) es ritten drei reiter zum tore hinaus karl von holtei erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 450 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
dar barfüßler mönch seine zelle verließ (der einsiedler) heinrich marschner aus der oper 'der templer und die jüdin' von wilhelm august wohlbrück erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 571 19 Geistlich, NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
das blümchen schläft, die sonne sank in zwielicht ringen nacht und helle (der stern der liebe) siegmund ritter von neukomm ernst schulze erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 340 19 Abend, NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
das ganze dorf versammelt sich, und eilt zum kirmesreihen (klagelied eines bauern) dr. weiß, l. schubart, karl sigmund von seckendorf johann martin miller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 144 18 NurText, Historik, 14 Strophen
das grab ist tief und stille, und schauderhaft sein rand johann friedrich reichardt, johann rudolf zumsteeg, hans georg nägeli, häusler johann gaudenz von salis-seewis erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 198 19 NurText, Historik, 5 Strophen
das ist alles gleich, wer regieren mag in dem poet'schen reich das ist alles eins, ob wir geld hab'n oder kein's karl von holtei erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 389 19 NurText, Historik, 13 Strophen, Einzigartig
das jahr ist gut, braunbier ist gerathen (schwäbisches bierlied) liederbuch für deutsche künstler 1833 schwaben erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 507 19 NurText, Historik, 7 Strophen
das leben ist selten freundlich, und trägt sehr wenig ein (husarenlied) karl geib erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 255 19 NurText, Historik, 12 Strophen, Einzigartig
das mägdlein, braun von aug' und haar, kam über's feld gegangen (der freier) johann abraham peter schulz, marschner johann heinrich voß erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 156 18 NurText, Historik, 6 Strophen
das schiff streicht durch die wellen, fidolin (schifferlied) o pescator dell' onda erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 496 19 NurText, Historik, 3 Strophen
das wandern ist des müller's lust, das wandern (wanderschaft) heinrich marschner wilhelm müller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 369 19 NurText, Historik, 5 Strophen
das wandern wohl in's freie, das wandern ist meine lust (römerzüge) es waren einmal drei reiter gefangen franz kugler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 429 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
das wasser rauscht, das wasser schwoll, ein fischer saß daran (der fischer) johann friedrich reichardt, carl friedrich zelter, carl gottlieb reissiger johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 124 18 NurText, Historik, 4 Strophen
dein silber schien durch's eichengrün, das kühlung gab (an den mond) johann friedrich reichardt, johann rudolf zumsteeg ludwig heinrich christoph hölty erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 95 18 Abend, NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
dem schnee, dem regen, dem wind entgegen (rastlose liebe) carl friedrich zelter johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 114 18 NurText, Historik, 3 Strophen
dem teufel verschreib' ich mich nicht, das wär' wider gewissen und pflicht (hol' der teufel das geld) ferdinand kauer aus dem romantisch-komischen volksmährchen 'das donauweibchen' von k.f. hensler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 553 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
denk' liebchen, denk, auf fern von dir kann ich mit dir noch seyn (liebeserscheinung) karl sigmund von seckendorf karl sigmund von seckendorf erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 35 18 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
denkst du daran, mein tapf'rer lagienka, daß ich der einst in unserm vaterland karl von holtei aus dem singspiel 'der alte feldherr' von karl von holtei erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 592 19 SoldVaterl, NurText, Historik, 5 Strophen
denkst du daran, wie in den burschenjahren so licht und frei das leben dir erschien (der alte bursche) denkst du daran erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 508 19 NurText, Historik, 5 Strophen
der abend kommt gezogen, der nebel bedeckt die see (die wasserfee) friedrich grimmer heinrich heine erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 374 19 Abend, NurText, Historik, 8 Strophen
der du in der nacht des todes christ, erschienst, ein helles licht (erscheinung christi) karl johann philipp spitta erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 399 19 Geistlich, NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
der eichwald brauset, die wolken ziehn (des mädchens klage) johann rudolf zumsteeg, carl gottlieb reissiger, g. bachmann erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 616 19 NurText, Historik, 4 Strophen
der himmel hat erschlossen den lichten sternensaal (nachtlied) franz kugler liederbuch für deutsche künstler 1833 erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 454 19 Abend, NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
der himmel, ist so trübe, es scheint nicht mond, nicht stern (nachts, zwölf uhr) leopold friedrich günther von göcking erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 79 18 Abend, NurText, Historik, 4 Strophen
der holdseligen sonder wank sing' ich fröhlichen minnsang (minnelied) carl maria von weber, carl gottlieb reissiger johann heinrich voß erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 161 18 NurText, Historik, 4 Strophen
der ist der herr der erde, wer ihre tiefen mißt (bergmannslied) bernhard klein, carl löwe friedrich von hardenberg (novalis) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 332 19 NurText, Historik, 11 Strophen
der könig saß unter dem purpurthron, den wein kredenzt' ihm der eigene sohn (der bergknapp) graf heinrich otto von löben erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 289 19 NurText, Historik, 14 Strophen, Einzigartig
der laute tag ist fortgezogen, es kommt die stille nacht heraus (somernacht) franz kugler robert reinick erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 432 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
der mond ist aufgegangen, die goldnen sternlein prangen johann abraham peter schulz, johann friedrich reichardt matthias claudius erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 29 19 NurText, Historik, 5 Strophen
der morgen kam auf rosigem gefieder und weckte mich aus stiller ruh (das warst du) fr. knuth theodor körner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 344 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
der Schnee kommt eisig geflogen, hat blumen und glas verweht (schneeflocken) albert graf von schlippenbach erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 442 19 NurText, Historik, 3 Strophen
der schäfer putzte sich zum tanz, mit bunter jacke, band und kranz ludwig van beethoven, karl ludwig lenz aus der tragödie 'faust' von johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 608 19 NurText, Historik, 4 Strophen
der schöne maienmond begann und alles wurde froh (adelstan und röschen) j.n. voigt ludwig heinrich christoph hölty erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 89 18 Ballade, NurText, Historik, 16 Strophen, Einzigartig
der schöne schäfer zog so nah vorüber an dem königsschloß heinrich dorn, friedrich grimmer ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 296 19 NurText, Historik, 7 Strophen
der sonntag, der sonntag in aller früh, der hat mir zerrissen das herz allhie k.e.ka schmidt erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 38 18 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
der stern der liebe blinkt so schön, der mond sich spiegelt im wasserfall (die abendstunde am fenster) c. gollmick erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 460 19 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
der süße wilhelm saß auf grüner au' und seine braut lenor' auf seinem schoos august heinrich wenk samuel christian pape erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 236 18 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
der sänger schlich um liebchens thür, sein zitherspiel im arm friedrich kuhlau friedrich baron de la motte fouque erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 247 19 NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
der tod, das ist die kühle nacht zu koblenz auf der brücke heinrich heine erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 378 19 NurText, Historik, 2 Strophen
der troubadour, stolz auf der liebe bande (romanze mit chor) francois adrien boieldieu frankreich, oper erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 503 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
der vogelfänger bin ich ja wolfgang amadeus mozart aus der oper 'die zauberflöte' von emanuel schikaneder erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 545 18 NurText, Historik, 3 Strophen
des abendsterns ersehnter schein beglänzt den saum der flut (der fischerknabe) august weinbrenner, bernhard klein august graf von platen erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 370 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
des lebens tag ist schwer und schwühl, des todes odem leicht und kühl johann abraham peter schulz fr. leopold graf zu stollberg erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 138 18 NurText, Historik, 3 Strophen
dich deckt mit bleiernem gefieder der schlaf, ist das erlaubt (flucht der zeit) friedrich heinrich himmel aus der oper 'fanchon das leiermädchen' von august von kotzebue erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 581 19 Abend, NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
dicht von felsen eingeschlossen, wo die stillen bächlein gehn (der trostlose) ludwig tieck erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 226 19 NurText, Historik, 3 Strophen
die abendglocke, sie tönet, auf, husch euch im kreise zu drehn (elfenlied) karl geib erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 253 19 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
die engel gottes weinen wenn liebende sich trennen wolfgang amadeus mozart k.e.ka schmidt erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 39 18 NurText, Historik, 14 Strophen, Einzigartig
die gletschernymphe liebt so heiß den schönen jägersmann (die schneebraut) f.w. jahns johann gabriel seidl erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 416 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
die katze läßt das mausen nicht die weiber naschen gern wenzel müller aus der oper 'das sonnenfest der braminen' erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 587 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
die lerche sang, die sonne schien, es färbte sich die wiese grün johann abraham peter schulz johann heinrich voß erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 150 18 NurText, Historik, 4 Strophen
die linden lüfte sind erwacht, sie säuseln und weben tag und nacht (frühlingsglaube) conradin kreuzer, karl friedrich curschmann ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 306 19 NurText, Historik, 2 Strophen
die mühle, die dreht ihre flügel, der sturm, der sauset darin (die müllerin) es waren zwei königskinder adelbert von chamisso erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 269 19 NurText, Historik, 4 Strophen
die männer taugen all nicht viel, noch lebte kein getreuer eule aus der komischen oper 'der unsichtbare' von k.l. costenoble erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 590 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
die sonn' erwacht, mit ihrer pracht erfüllt sie die berge, das thal (bei tagesanbruch) carl maria von weber aus dem romantischen schauspiel 'preciosa' von p.a. wolf erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 575 19 NurText, Historik, 3 Strophen
die sonne die schien so lustig draus, da ging ich zu meinem liebchen aus august schnezler ? erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 494 19 NurText, Historik, 5 Strophen
die sterne über'm thale stehn, das mühlrad nur aman höret (der todte müller) justinus kerner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 321 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
die welt ist nichts, als ein orchester, wir sind die instrumente drin (was ist die welt) friedrich heinrich himmel aus der oper 'fanchon das leiermädchen' von august von kotzebue erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 582 19 NurText, Historik, 2 Strophen
dir folgen meine thränen, dir, die du von mir fliehst (nachruf an jenny) a. andre johann timotheus hermes erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 13 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
doch in des mädchens schooße erblick' ich, o wie schön (die rose) friedrich heinrich himmel aus der oper 'fanchon das leiermädchen' von august von kotzebue erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 581 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
dort oben auf dem dache putzt sich ein vögelein ich wollt' ein sträuslein binden 1833 erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 499 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
draußen auf der braunen haide linker hand zum thor hinaus (die lautensängerin) samuel christian pape erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 238 18 NurText, Historik, 17 Strophen, Einzigartig
drei fräulein sah'n vom schlosse hinab in's tiefe thal franz kugler ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 310 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
drei worte nenn' ich euch, inhaltschwer, sie gehen von munde zu munde (die worte des glaubens) carl friedrich zelter friedrich von schiller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 183 18 Geistlich, NurText, Historik, 5 Strophen
droben steht die kapelle, schauet still in's thal hinab c. kreuzer, l. lenz ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 297 19 Geistlich, NurText, Historik, 3 Strophen
drüben auf den grünen feldern, drüben zwischen dunkeln wäldern (das schäferfest) gustav schwab erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 350 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
drüben geht die sonne scheiden, und der müde tag entschlief (schilflieder) nikolaus lenau erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 405 19 NurText, Historik, 9 Strophen
drübern in dem dunklen hain, als die vögel sangen (die verlorne stunde) fürstenau g.a.h. gramberg erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 214 19 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
du bist vom schlaf erstanden und wandelst durch die au (stille thränen) o. lorenz justinus kerner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 318 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
du zarte ros' im morgenthau, du blühst so still auf weiter au (die rose) kapellmeister frey ernst schulze erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 339 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
du, du liegst mir im herzen, du, du liegst mir im sinn (liebe und sehnsucht) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 463 19 NurText, Historik, 4 Strophen
durch feld und buchenhallen, bald singend, bald fröhlich still (reiselied) es stehen drei sterne am himmel joseph von eichendorff erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 327 19 NurText, Historik, 6 Strophen
durch feld und wald zu schweifen mein liedchen wegzupfeifen (der musensohn) ludwig berger, bernhard klein johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 112 18 NurText, Historik, 5 Strophen
ei du mein lieber schiffsmann mein (donauschiffer-lied) 1833 erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 497 19 NurText, Historik, 3 Strophen
ei, was braucht man, um glücklich zu seyn, das wird ja den hals noch nicht kosten (hausbedarf) aus dem vaudeville 'das fest der handwerker oder der blaue montag' von l. angely erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 603 19 NurText, Historik, 6 Strophen
ei, wenn ich ein veilchen wär' heimlich in den gründen (vorsatz) f.w. chwatal erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 481 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
ein blümchen schön, doch unbekannt im grase tief verborgen stand (das wunderblümchen) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 469 19 NurText, Historik, 6 Strophen
ein freies leben führen wird, ein leben voller wonne (banditenlied) johann rudolf zumsteeg aus dem schauspiel 'die räuber' von friedrich von schiller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 613 18 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
ein goldschmied in der bude stand bei perl' und edelstein (des goldschmieds töchterlein) carl löwe ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 304 19 NurText, Historik, 13 Strophen
ein heller und ein batzen war'n allzwei beide mein (wanderlied) franz kugler albert graf von schlippenbach erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 439 19 NurText, Historik, 4 Strophen
ein holder sänger, alt und krank, saß vor des königs haus (das schwanenlied) graf heinrich otto von löben erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 288 19 NurText, Historik, 10 Strophen, Einzigartig
ein häuslein bau' ich für uns zwei von veilchen und von rosen (tröstung) franz kugler wilhelm wackernagel erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 419 19 NurText, Historik, 3 Strophen
ein jüngling liebt ein mädchen, die hat einen andern erwählt (alte geschichte) heinrich heine heinrich heine erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 382 19 NurText, Historik, 3 Strophen
ein knappe ritt die haid' entlang, seinem liebchen fein entgegen (der graf von der haide) friedrich kuhlau friedrich baron de la motte fouque erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 248 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
ein liedchen von liebe verlangst du von mir dr. weiß, g.c. kulenkamp j.a. weppen erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 19 19 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
ein mann im traum, glaubt sicherlich, ist nicht für mich m.p. wranitzky aus der operette 'oberon, könig der elfen' erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 564 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
ein muntrer ritter ging einmal an seines liebchens hand (der ritter und sein liebchen) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 492 19 NurText, Historik, 5 Strophen
ein mädchen oder weibchen, wünscht papageno sich wolfgang amadeus mozart aus der oper 'die zauberflöte' von emanuel schikaneder erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 547 18 NurText, Historik, 3 Strophen
ein pilgermädel, jung und schön, wallt auf ein kloster zu (der bruder graurock und die pilgerin) karl wilhelm glösch, johann abraham peter schulz, johann friedrich reichardt, andre 1788 gottfried august bürger erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 52 18 Geistlich, NurText, Historik, 28 Strophen
ein reiter durch das bergthal zieht, im traurig stillen trab' (die bergstimme) friedrich grimmer, august weinbrenner, r. vivenat heinrich heine erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 374 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
ein ritter ritt einst in den krieg, und als er seinen hengst bestieg (der ritter und sein liebchen) johann abraham peter schulz, ludwig berger gottfried august bürger erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 49 18 NurText, Historik, 9 Strophen
ein sprödes allerliebstes kind (der kobold) heinrich marschner aus der oper 'hans heiling' von j. devrient erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 578 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
ein steter kampf ist unser leben, sein werth gefühl (die klage) carl maria von weber karl müchler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 200 19 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
ein veilchen auf der wiese stand gebückt in sich und unbekannt (das veilchen) wolfgang amadeus mozart, johann friedrich reichardt, carl friedrich zelter, carl gottlieb reissiger johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 101 18 NurText, Historik, 3 Strophen
ein veilchen blüht im thale, erwacht am morgenstrale carl maria von weber erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 473 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
ein weibchen ist ein quodlibet, heut so und morgen so ferdinand kauer aus dem romantisch-komischen volksmährchen 'das donauweibchen' von k.f. hensler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 554 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
einmal in meinem achten jahr m.p. wranitzky aus der operette 'oberon, könig der elfen' erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 565 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
einsam bin ich nicht alleine, denn es schwebt ja süß und mild (nähe des geliebten) carl maria von weber aus dem romantischen schauspiel 'preciosa' von p.a. wolf erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 574 19 NurText, Historik, 3 Strophen
einsam durch den weiten garten irr' ich traurig her und hin (abschied) august harder friedrich rochlitz erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 211 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
einsam wandelt dein freund im frühlingsgarten, mild vom lieblichen zauberlich umflossen (adelaide) ludwig van beethoven friedrich von matthisson erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 194 19 Abend, NurText, Historik, 4 Strophen
einsam, einsam, nein, das bin ich nicht (lied in der fremde) carl maria von weber erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 475 19 NurText, Historik, 4 Strophen
einst war so tiefer friede mir im herzen, es kannte keine sehnsucht, keine schmerzen (anna) heinrich marschner aus der oper 'hans heiling' von j. devrient erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 579 19 NurText, Historik, 1 Strophen, Einzigartig
endlich hab' ich sie gefunden, die mein ganzes herz besiegt (meine geliebte) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 495 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
entschlummre schön liebchen, schon flattert's im stall (das ständchen) carl maria von weber erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 453 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
entzückend sind die freuden, wenn man sich zärtlich liebt (freuden und leiden der liebe) nach bekannten melodien aus dem musikalischen quodlibet 'herr rochus pumpernickel' von stegmayer erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 599 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
er reitet nachts auf einem braunen roß (der reiter durch die nacht) bernhard klein joseph von eichendorff erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 330 19 Abend, NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
er zählte drei jahre, da lag die mutter schon entseelt auf der bahre (husarenpflicht) o straßburg, o straßburg, du wunderschöne stadt karl von holtei erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 386 19 SoldVaterl, NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
erbleicht, ihr gold'nen träume, so farbig und frisch ihr war't (herbstmorgen) albert graf von schlippenbach erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 441 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
es anders auszudrücken, das ist halt gar zu schwer (es thut's halt nimmermehr) nach bekannten melodien aus dem musikalischen quodlibet 'die wiener in berlin' erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 596 19 NurText, Historik, 5 Strophen
es blinken drei freundliche sterne in's dunkel des lebens herein (die drei sterne) es kann ja nicht immer so bleiben, auch j. rosenhain theodor körner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 345 19 Abend, NurText, Historik, 6 Strophen
es blinken so lustig die sterne (sternenschein) carl maria von weber aus dem romantischen schauspiel 'preciosa' von p.a. wolf erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 575 19 Abend, NurText, Historik, 4 Strophen
es blüht ein blümchen irgendwo in einem stillen tal (das blümchen wunderhold) ludwig van beethoven gottfried august bürger erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 72 18 NurText, Historik, 9 Strophen
es blüht eine schöne blume in einem weiten land (die blume der blumen) luise reichardt philipp otto runge erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 445 19 NurText, Historik, 3 Strophen
es flog ein muntres vögelein im sonnenschein friedrich kuhlau friedrich baron de la motte fouque erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 250 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
es färbte sich die weise grün und um die hecken sah' ich's blühne (die frühlingsfee) bernhard klein, carl löwe friedrich von hardenberg (novalis) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 334 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
es geht ein knabe über feld auf frühlings blumenbahnen (gefunden) karl von holtei karl von holtei erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 382 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
es geht ein krankes mädchen hin durch die sommernacht es war'n zwei königskinder robert reinick erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 433 19 NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
es hat die schöpferin der liebe ur luft die mädchen aufgestellt (mädchenwahl) ferdinand kauer aus dem romantisch-komischen volksmährchen 'das donauweibchen' von k.f. hensler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 552 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
es ist doch ein glück, ein berliner zu seyn aus dem vaudeville 'das fest der handwerker oder der blaue montag' von l. angely erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 605 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
es ist ein schuß gefallen, mein, sagt, wer schoß da drauß (schneider-courage) carl friedrich zelter johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 136 18 NurText, Historik, 3 Strophen
es ist schon spät, es wird schon kalt (von der lore-lai) a. kretzschmer joseph von eichendorff erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 329 19 NurText, Historik, 4 Strophen
es lebe, was auf erden stolzirt in grüner tracht (jägers lust) wilhelm müller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 367 19 NurText, Historik, 9 Strophen
es rauschen die wasser, es knarret die säge (im thal) johann wenzel kalliwoda august schnezler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 422 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
es ritt ein junker, schön und fein, durch einen grünen wald (die schäferin vom lande) samuel christian pape erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 237 18 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
es ritt ein jägersmann über die flur, hinab zu dem dunklen wald (der jäger) johann friedrich reichardt siegfried august mahlmann erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 209 19 NurText, Historik, 6 Strophen
es ritt ein reiter die straße hinaus, die spur verwehte der wind (laß reiten) adelbert von chamisso erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 270 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
es sang vor langen jahren, wohl auch die nachtigall (der spinnerin nachtlied) luise reichardt clemens brentano erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 262 19 NurText, Historik, 6 Strophen
es schaut der leuchtthurm durch die nacht mit klaren augen hinaus f.l. seidel aus dem trauerspiel der leuchtturm von houwald erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 619 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
es seuft' und seufzte wieder der kranke königssohn albert methfessel g.a.h. gramberg erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 215 19 NurText, Historik, 11 Strophen, Einzigartig
es stand ein fräulein auf dem schloß, erschlagen war im streit ihr roß (die deutsche jungfrau) friedrich grimmer joseph von eichendorff erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 325 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
es stand ein sternlein am himmel, ein sternlein guter art (christiane) benedict randhartinger matthias claudius erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 30 19 NurText, Historik, 4 Strophen
es war ein armer schiffersmann, dem starb die liebste mein (der arme schiffer) ludwig halirsch erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 411 19 Ballade, NurText, Historik, 10 Strophen, Einzigartig
es war ein edelknabe, der liebt' eine jungfrau hold (liebesproben) friedrich kuhlau friedrich baron de la motte fouque erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 245 19 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
es war ein frischfreyer rütersman, der epple von gailingen genant fliegendes blatt augsburg erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 522 19 NurText, Historik, 21 Strophen, Einzigartig
es war ein könig in thule, gar treu bis in das grab johann friedrich reichardt, carl friedrich zelter, joseph klein, friedrich grimmer johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 125 18 NurText, Historik, 6 Strophen
es war eine ratt' im kellernest, lebte nur von fett und butter ludwig van beethoven, karl ludwig lenz aus der tragödie 'faust' von johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 609 19 NurText, Historik, 3 Strophen
es war einmal ein gärtner, der sang ein traurig lied musikdirektor türck johann martin miller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 146 18 NurText, Historik, 7 Strophen
es war einmal ein könig, der hatt' einen großen floh ludwig van beethoven, karl ludwig lenz aus der tragödie 'faust' von johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 610 19 NurText, Historik, 3 Strophen
es wehen frische morgenlüfte, schickt, brüder, euch zum fischfang an (schifferlied mit chor) daniel francois esprit auber frankreich, oper erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 501 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
es wollte vor zeiten ein jäger frei'n (der jäger) heinrich marschner aus der oper 'hans heiling' von j. devrient erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 580 19 NurText, Historik, 3 Strophen
es zieht der wolken dunkle nacht, laß ziehen, kind, laß ziehen (beruhigung) e. hecker e. hecker erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 443 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
es zieht ein stiller engel durch dieses erdenland (geduld) karl johann philipp spitta erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 400 19 Geistlich, NurText, Historik, 5 Strophen
es zogen drei bursche wohl über den rhein, bei einer frau wirthin, da kehrten sie ein (der wirthin töchterlein) carl löwe ludwig uhland erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 307 19 NurText, Historik, 10 Strophen
es zogen zwei rüst'ge gesellen zum ersten mal von haus (frühlingsfahrt) es waren einmal drei ritter gefangen joseph von eichendorff erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 326 19 NurText, Historik, 6 Strophen
euch ihr schönen, will ich fröhnen (huldigung) johann abraham peter schulz ludwig heinrich christoph hölty erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 94 18 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
feldeinwärts flog ein vögelein, und sang im muntern sonnenschein (herbstlied) joseph wolfram, august schuster ludwig tieck erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 225 19 NurText, Historik, 4 Strophen
fern im osten wird es helle, graue zeiten werden jung bernhard klein, theodor fröhlich friedrich von hardenberg (novalis) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 228 19 Geistlich, NurText, Historik, 6 Strophen
flattre, flattre kleiner vogel, tändle durch des lebens mai (verderbliche freiheit) mauro giuliani erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 489 19 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
ford're niemand mein schicksal zu hören, dem das leben noch wonnevoll winkt (lied des thaddäus) karl von holtei aus dem singspiel 'der alte feldherr' von karl von holtei erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 591 19 SoldVaterl, NurText, Historik, 3 Strophen
fort mit kleidern, mit zwirn und mit nadeln, denn die zeit der erholung ist da aus dem vaudeville 'die schneidermamsells' von l. angerly erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 606 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
fragt, o mädchen, wenn ihm thale, bei dem frohen ährenmahle (lina) ca. 1785 anton matthias sprickmann erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 99 18 NurText, Historik, 10 Strophen, Einzigartig
freudvoll und leidvoll, gedankenvoll zu seyn ludwig van beethoven, johann friedrich reichardt, carl friedrich zelter aus dem trauerspiel egmont von johann wolfgang von goehte erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 617 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
freund noch einen kuß mir gieb, einen kuß von deinem munde (küssen will ich, ich will küssen) joseph klein adelbert von chamisso erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 265 19 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
freund, ich bin zufrieden, geh es, wie es will (zufriedenheit) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 458 19 Geistlich, NurText, Historik, 6 Strophen
freunde hört, die weise lehre, die zu euch erfahrung spricht wenzel müller aus dem zaubermährchen 'das mädchen aus der feenwelt, oder der bauer als millionär' von ferdinand raimund erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 556 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
freundlich glänzt an stiller quelle, wie des mondes silberlicht (das vergißmeinnicht) friedrich heinrich himmel karl müchler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 202 19 NurText, Historik, 3 Strophen
frischer muth, leichtes blut ist des rüst'gen wand'rers gut (wanderlied) fahret hin, fahret hin franz kugler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 426 19 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
fromm und treu in stiller nacht über uns ein auge wacht (das auge der nacht) johann wenzel kalliwoda august schnezler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 420 19 Abend, NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
fröhlich und wohlgemuth wandelt das junge blut (der zitterbube) düring erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 451 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
füllest wieder busch und thal still mit nebelglanz (an den mond) johann friedrich reichardt johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 121 18 NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
geliebter, wo zaudert dein irrender fuß (lockung) joseph wolfram, luise reichardt, fr. götzloff ludwig tieck erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 224 19 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
geröthet von der sonne, hing einst eine nuß am baum leopold friedrich günther von göcking erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 80 18 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
geuß, lieber mond, geuß deine silberflimmer durch dieses buchengrün (an den mond) ludwig heinrich christoph hölty erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 83 18 Abend, NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
gieb den heißen liebesblick liebchen lächelnd dir zurück (der liebesbund) friedrich august kanne clemens brentano erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 264 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
gieb mir die blume, ich weih' dir den kranz aus dem vaudeville 'der schmarotzer in der klemme' von l. angely erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 608 19 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
ging ein liebes kleines mädchen bei der sonne abendschein (das blumenmädchen) fürstenau g.a.h. gramberg erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 217 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
glaubst du vielleicht, ich schliefe, meine augen sind mir schwer (geschlossene augen) august schnezler erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 425 19 Tanzlied, NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
glühwürmchen, steck's laternchen an, ich will ein ständchen bringen (der verliebte maikäfer) robert reinick erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 436 19 NurText, Historik, 12 Strophen, Einzigartig
gott, grüß euch, alter, schmeckt das pfeichen (die tabakspfeife) f. neukäufler gottlieb konrad pfeffel erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 10 19 NurText, Historik, 15 Strophen
gretchen in dem flügelkleide fühlet schon die größte freude (frühe liebe) johann adam hiller aus der komischen oper 'der dorfbarbier' von christian felix weiße erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 536 19 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
gute nacht, allen müden sey's gebracht (zur nacht) a. andre, peter joseph von lindpaintner theodor körner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 346 19 Abend, NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
guten morgen, schöne müllerin, wo steckst du gleich das köpfchen hin (morgengruß) franz schubert wilhelm müller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 366 19 NurText, Historik, 4 Strophen
hab' ich schon in berlin vergnügung, keinen (der böhme in berlin) ick und mein junges weib karl von holtei erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 388 19 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
hab' oft einen dumpfen düstern sinn, ein gar so schweres blut (christel) johann friedrich reichardt, carl friedrich zelter johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 134 18 NurText, Historik, 5 Strophen
hat dich der sturm fortgeweht, blühtest noch gestern so schön (über nacht) w. herrmann erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 481 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
heida lustig, ich bin hans (der vergnügte bauer) wolfgang amadeus mozart, johann abraham peter schulz erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 456 18 NurText, Historik, 4 Strophen
heinrich schlief bei seiner neuvermählten, einer reichen erbin an dem rhein (die schreckliche brautnacht oder heinrich und wilhelmine) johann friedrich august kazner erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 509 19 NurText, Historik, 12 Strophen
heisa, lustig, ohne sorgen leb' ich jetzt wie salomo (hans ohne sorgen) m.p. wranitzky aus der operette 'oberon, könig der elfen' erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 566 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
heiter blick' ich ohne reue in des himmels reine bläue (blauer himmel) fr.w. jähns adelbert von chamisso erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 266 19 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
herr bachus ist ein braver mann, das kann ich euch versichern (lob des bachus) johann abraham peter schulz gottfried august bürger erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 61 18 NurText, Historik, 12 Strophen, Einzigartig
herr frühling giebt jetzt ein konzert im saal zum grünen wald (waldkonzert) geschützt vor heißem sonnenstrahl nikolaus vogl erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 447 19 NurText, Historik, 10 Strophen, Einzigartig
herz mein herz, warum so traurig, und was soll das ach und weh (schweizer heimweh) johann rudolf wyß erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 276 19 NurText, Historik, 10 Strophen
herz, mein herz, was soll das geben (neue liebe, neues leben) johann friedrich reichardt, carl friedrich zelter, ludwig van beethoven johann wolfgang von goethe erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 102 18 NurText, Historik, 3 Strophen
hier im ird'schen jammerthal wär' doch nichts als plack und qual (trinklied) carl maria von weber fr. kind, der freischütz erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 549 19 NurText, Historik, 3 Strophen
hier ruhst du, karl, hier werd' ich ruhn mit dir in einem grabe (der abschied) erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 511 19 NurText, Historik, 14 Strophen
hoch klingt das ied vom braven mann, wie orgelton und glockenklang johann friedrich reichardt, johann abraham peter schulz, andre gottfried august bürger erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 58 18 NurText, Historik, 20 Strophen, Einzigartig
holdes mädchen, unser leben war ein frohes hirtenspiel (überall mein mädchen) johann friedrich reichardt johann georg jacobi erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 18 19 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
horch auf, es flüstert der abendwind, die nachtigall lockt im thal (ständchen) fr. w. jähns siegfried august mahlmann erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 210 19 Abend, NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
horch, es schmettert die trompete, seht, husaren rücken ein eule aus der komischen oper 'der unsichtbare' von k.l. costenoble erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 588 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
hurre, hurre, hurre, schnurre, rädchen, schnurre, trille, rädchen, lang und fein (spinnerlied) johann abraham peter schulz, dr. weiß gottfried august bürger erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 52 18 NurText, Historik, 4 Strophen
hätt' ich minna's süße liebe, alles süße hätt' ich dann friedrich ludwig benda, g.c. kulenkamp august friedrich langbein erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 174 18 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
hör' ich das pförtchen nicht gehen, hat der riegel nicht geklirrt (die erwartung) f.a. kanne, johannm rudolf zumsteeg friedrich von schiller erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 190 18 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
hörst du, wie die fiedel klingt (gretchen geh' mit mir zum tanze) friedrich andreas gallisch erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 165 18 Tanzlied, NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
ich bin der doktor eisenbarth, vivallera erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 517 19 NurText, Historik, 10 Strophen
ich bin der schneider kakadu gereißt durch alle welt wenzel müller aus der komischen oper 'irrthum in allen ecken oder die schwestern von prag' von joachim perinet erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 541 18 NurText, Historik, 4 Strophen
ich bin ein deutscher jüngling, mein haar ist kraus, breit meine brust johann abraham peter schulz matthias claudius erlach - die volkslieder der deutschen V, 1836 A59-5 28 19 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
Liedtitel Melodie / Region Melodie Jahr Text / Region Text Jahr Tonsatz Quelle Seite LiedNr. Zeitalter Eigenschaften
502 Treffer1 2 3 >