Suchen...
Deutsches Lied - Liedersuche

 

Liedersuche

Liedtitel Komponist / Gegend Melodie Jahr Dichter / Gegend Text Jahr Tonsatz Quelle Seite LiedNr. Zeitalter Eigenschaften
ach himmel, es ist verspielt (andreas hofers abschied vom leben) balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 68 Ballade, NurText, 5 Strophen
als kaiser rotbart lobesam zum heil'gen land gezogen kam (schwäbische kunde) ludwig uhland balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 25 Ballade, NurText, 1 Strophen
alter, was schleppst du dich noch mit, humpelst und bist aus schritt und tritt (alte-fritz-grenadiere) theodor fontane balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 62 19 Ballade, NurText, vier abschnitte Strophen, Einzigartig
auf einem schönen grünen wasen ließ prinz karl zur tafel blasen balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 66 18? Ballade, TextNoten, Historik, 3 Strophen, Tonart:F
aufschrien die männer, es gingen stumm zurück ins haus die mütter und frauen (die tirschtiegler mütter) herybert menzel balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 78 20 Ballade, NurText, 9 Strophen, Einzigartig
aus dunklen fichten flog ins blau der aar (urlandschaft) stefan george balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 6 19 Ballade, NurText, 4 Strophen, Einzigartig
da aber der letzte der tapfern fiel, erstarrte die wolga (stalingrad) hans baumann balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 80 20 Ballade, NurText, 5 Strophen, Einzigartig
der alte barbarossa, der kaiser friederich (barbarossa) friedrich rückert balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 24 19 Ballade, NurText, 8 Strophen
der amtmann von tondern, henning pogwisch, schlägt mit der faust auf den eichentisch (pidder lüng) detlev von liliencron balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 49 19 Ballade, NurText, 10 Strophen
die heere blieben am rheine stehn, soll man hinein nach frankreich gehn? (blücher am rhein) august kopisch balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 70 19 Ballade, NurText, 1 Strophen
die schweden sind gekommen, haben alles mitgenommen (der schwedenschreck) alter spruch balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 52 Ballade, NurText, 1 Strophen, Einzigartig
die trommeln und die pfeifen florieren, soldaten, die rucken ins feld (sieg bei turin) soldatenlied vom jahr 1706 1706 balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 58 18 Ballade, SoldVaterl, NurText, 12 Strophen
dir, holder himmel, sei es, dir, weite erde, gesagt (der kleine grimoald) august kopisch balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 10 19 Ballade, NurText, 14 Strophen, Einzigartig
dort liegt mir zu häupten der liebe sohn (aus dem hildebrandslied) aus dem altnordischen übertragen von otto bremer balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 7 Ballade, NurText, 1 Strophen, Einzigartig
du hattest, du unseliger, vielleicht den ruf, den ich in den deutschen völkern am tag der schlacht erlassen, nicht vergessen? (arminius) heinrich von kleist balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 6 19? Ballade, NurText, 2 Strophen, Einzigartig
eia weihnacht, eia weihnacht schallt im münsterchor der psalm der knaben (der gleitende purpor) conrad ferdinand meyer balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 19 19 Ballade, NurText, 13 Strophen
ein preußischer husar fiel in franzosenhände (der husar) friedrich de la motte fouque balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 60 19? Ballade, NurText, 6 Strophen
er nickt mit seinem großen haupt am feuer eines fremden herds (napoleon im kreml) conrad ferdinand meyer balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 68 19 Ballade, NurText, 4 Strophen, Einzigartig
es liegt ein schloss in österreich, das ist gar wohl erbauet balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 38 Ballade, TextNoten, 5 Strophen, Tonart:F
es war ein könig in thule carl friedrich zelter johann wolfgang von goethe balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 14 18? Ballade, TextNoten, 6 Strophen, Tonart:Am
gebt raum, ihr völker, unserm schritt (die letzten goten) felix dahn balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 13 19? Ballade, NurText, 4 Strophen
genug, uns hütet das loch vor nachbarlichen granaten (heimat am dom) hans baumann balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 79 20 Ballade, NurText, 2 Strophen, Einzigartig
hatto lächelte bös und schrieb einen brief (heinrich und hatto) hans baumann balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 18 20 Ballade, NurText, 3 Strophen, Einzigartig
herzog oels, der tapfere held, der führte seine schwarzen in das feld balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 72 Ballade, SoldVaterl, TextNoten, 5 Strophen, Tonart:A
ihr, ihr dort draußen in der welt, die nasen eingespannt (graf eberhard der greiner von wüttemberg) balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 40 Ballade, NurText, 16 Strophen, Einzigartig
im himmel droben, in einer ecken, wo die alten soldaten die beine strecken (alte landsknechte) börries freiherr von münchhausen balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 47 20 Ballade, SoldVaterl, NurText, 5 Strophen
in den armen seins jüngsten phantasiert der sieche kaiser (kaiser friedrich II.) conrad ferdinand meyer balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 27 19 Ballade, NurText, 10 Strophen, Einzigartig
in der dunkelnden halle saßen sie, sie saßen gescharrt um die flämmen (die nibelungen) agnes miegel balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 8 20 Ballade, NurText, 16 Strophen
kaiser karl, der nimmer müde seiner lande wohl bedachte (der franke in byzanz) aus der von notker in der 2. hälfte des 9. jahrhunderts für karl III. aufgezeichneten 'gesta caroli'. deutsche nachdichtung paul von winterfeld. balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 16 9 Ballade, NurText, 14 Strophen, Einzigartig
kalt strömt die moldau bei thien, die gefallenen liegen in reihn (wedell) hans baumann balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 62 20 Ballade, NurText, 3 Strophen
leutnantdienst (dem gedächtnis eines unbekannten kameraden aus der schlacht bei wilna) walter flex balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 74 20 Ballade, NurText, 1 Strophen, Einzigartig
nach ostland wollen wir reiten, nach ostland wollen wir mit lied flämischer ostsiedler balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 22 Ballade, TextNoten, 4 Strophen, Tonart:C
prinz eugen, der edle ritter balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 55 18 Ballade, SoldVaterl, TextNoten, 9 Strophen, Tonart:G
reitet der ritter im schwarzen stahl hinaus in die rauschende welt (ritter) rainer maria rilke balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 34 19 Ballade, NurText, 1 Strophen, Einzigartig
schwer und dumpfig, eine wetterwolke, durch die grüne ebne schwankt der marsch (die schlacht) balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 43 Ballade, NurText, 11 Strophen
still trat er ein, da rauschten sie schon leiser (worms - reichstag) ernst bertram balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 52 20 Ballade, NurText, 6 Strophen, Einzigartig
um die hochburg der deutschen ritter klang wie schlachtruf der nogat frühlingsgesang (henning schindekopf) (marienburg - königsberg - rudau) agnes miegel balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 30 20 Ballade, NurText, 4 Strophen, Einzigartig
und wieder gedenktag einer schlacht, die blücher, der marschall gewonnen (blücher und gneisenau) hans baumann balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 70 20 Ballade, NurText, 8 Strophen, Einzigartig
vom dreißigjährigen krieg berannt, das deutsche reich lag leergebrannt (legende) prinz emil von schönaich-carolath balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 53 19 Ballade, NurText, 14 Strophen, Einzigartig
was hör' ich draußen vor dem tor, was auf der brücke schallen (der sänger) johann wolfgangvon goethe balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 34 18 Ballade, NurText, 6 Strophen
was tust du kind, im grauen rock, in dem dein bruder stritt und litt (soldat und mutter) walter flex balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 76 20 Ballade, NurText, 3 Strophen, Einzigartig
weib, verrate mir, von wem gerufen du zur leidgesellin dich gegeben? (die gezeichnete stirne) conrad ferdinand meyer balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 29 19 Ballade, NurText, 9 Strophen, Einzigartig
wer schwingt diesmal die sensen, frauen werden mähen (anno 1915) hans frank balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 76 20 Ballade, NurText, 3 Strophen, Einzigartig
wie heißt könig ringangs töchterlein? (schön rohtraut) eduard mörike balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 36 19 Ballade, NurText, 4 Strophen
wie kommt's, daß der boden zittert, die flocken fallen doch leicht (posten am ilmensee) hans baumann balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 80 20 Ballade, NurText, 2 Strophen, Einzigartig
wollt ihr hören nun mein lied, viel kann ich sagen von der großen könige zeit uralte nordische ballade zum tanz gesungen balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 4 Ballade, TextNoten, 7 Strophen, Tonart:Dm
zu speier im saale, da hebt sich ein klingen (graf eberstein) ludwig uhland balladen - die 'grauen hefte' der armee busch, heft 32 A329 45 19 Ballade, NurText, 8 Strophen
Liedtitel Komponist / Gegend Melodie Jahr Text / Region Text Jahr Tonsatz Quelle Seite LiedNr. Zeitalter Eigenschaften
47 Treffer1