Suchen...
Deutsches Lied - Liedersuche

 

Liedersuche

Liedtitel Komponist / Gegend Melodie Jahr Dichter / Gegend Text Jahr Tonsatz Quelle Seite LiedNr. Zeitalter Eigenschaften
ach hase, lieber hase, was hast du denn gemacht? (die kindersmörderin) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 17 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
adieu, mein schatz, denn ich muß fort, denn ich muß reisen, von dir abscheiden (bürschchen und mädchen - 2 versionen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 41 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
alexander, der große, der große held, er schlug den napeolen auf offenem feld weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 106 18 NurText, Historik, 6 Strophen
als churmainz ist übergegangen, das haben die tapferen preußen getan (die clubisten) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 105 7 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
als der mann zum stalle kam, ei, ei, was fand er da? weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 83 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
als wir jüngst in regensburg waren (fräulein kunigund) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 22 NurText, Historik, 6 Strophen
auf de berge lebt man frei, denn auf d' nacht geht man in's gai (alpenleben) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 61a NurText, Historik, 4 Strophen
auf dem berge lebt man frei, schießt mit pulver, büchs' und blei (alpenleben) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 61b NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
auf dieser welt hab'ich keine freud' (die freudelose) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 37 NurText, Historik, 4 Strophen
auf eiuner grüner haide, da steht ein schönes haus (ver-ri-ra-rauschet) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 87 NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
auf, brüder, auf, zur schlacht, zur schlacht, hurrah, im deutschen herte rach' erwacht, hurrah (lied der schwarzen husaren) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 109 SoldVaterl, NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
breslau in schlesien ist recht gut, dort hab' ich lang geruht (der reisende handwerksbursche) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 78 NurText, Historik, 7 Strophen
das heilige dreikönigsspiel (eine geistliche komödie) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 125 NurText, Historik, Einzigartig
das schwertfechterspiel (eine geistliche kömödie) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 124 NurText, Historik, Einzigartig
daß's im wald finster ist, dui da, das macht das laub, dui, dui da (herb) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 42 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
der bergmann ist eine edle zier allhier auf weit und breit (lob des bergbaues) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 71 NurText, Historik, 6 Strophen
der erste könig wohl an dem rhein, der wollte meine schwester christinchen frei'n (christinchen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 2 NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
der jäger in dem grünen wald muß suchen seinen aufenthalt (der jäger und seine jägerin) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 49 NurText, Historik, 7 Strophen
der könig und der kaiser führen einen streit, sie streiten um sanct katharina (von der heiligen katharina) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 120 Geistlich, NurText, Historik, 5 Strophen
der meyen, der meyen der bringt uns blümlein viel weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 21 NurText, Historik, 3 Strophen
der wächter von dem thoren blies, er blies mit heller stimme (jungfrauenehre) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 43 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
des abends wenn ich schlafen geh', so geht mein schatz mit mir weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 25 NurText, Historik, 6 Strophen
des abends, wenn ich früh aufsteh', des morgens, wenn ich schlafen geh kukuk weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 91 NurText, Historik, 6 Strophen
dirnerl, mert' dir den baum, wo ma z'samma könna sein (der vexirjodler) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 68 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
doachter wullt du 'n mann hem? (überlegung) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 75b NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
dort loß i mein kühel am liebste fresse, woni oft bei mein bübel auf d nacht bin g'sesse (der platz im walde) bayern weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 65 NurText, Historik, 1 Strophen, Einzigartig
drei lilien, drei lilien, die pflanzt ich auf mein grab (der stolze reiter) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 80 NurText, Historik, 2 Strophen
ein jäger von churpfalz, der reitet durch den grünen wald weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 55 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
eines anwalds sohn aus corsika ward könig in westphalia (hei nümmet rietut) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 111 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
es fuhr ein bauer in's holz, es fuhr ein bauer in's karbisholz weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 85b NurText, Historik, 8 Strophen
es fuhr ein bauer in's holz, es fuhr ein bauer in's kirmesholz (der kirmesbauer) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 85a NurText, Historik, 16 Strophen
es ging ein jäger aus jagen wohl in das tannene holz (das mädchen im tannenholz) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 53a NurText, Historik, 7 Strophen
es ging ein jäger aus jagen, wollte jagen auf der königlichen haid' (der jäger und die reine junge jungfer) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 54b NurText, Historik, 7 Strophen
es ging ein knabe spazieren, spazieren wohl in den wald (die hinrichtung zu straßburg) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 " 17 NurText, Historik, 8 Strophen
es ging ein mädchen in die stadt, die äpfel zu verkaufen hat (das apfelmädchen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 89 NurText, Historik, 7 Strophen
es ging ein mädchen und holte wein bei tag, bei nacht, bei mondenschein (des goldschmieds töchterlein) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 10 NurText, Historik, 13 Strophen
es ging sich ein jäger ausjagen drei stündelein vor tagen (der jäger und die reine junge jungfer) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 54a NurText, Historik, 7 Strophen
es hatt' ein bauer ein töchterlein, die wollt' so gerne dienen weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 12 NurText, Historik, 7 Strophen
es reist' ein schäfer in's fremde land, unterdessen ward sein schätzchen krank (der treue sachse) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 44 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
es ritt ein reiter wohl durch den hain, er wollte die königstochter frei'n (der reiter und das königstöchterlein) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 5 Ballade, NurText, Historik, 10 Strophen
es ritten drei regimenter wohl über den rhein (der fähndrich) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 " 15 NurText, Historik, 12 Strophen
es ritten drei reiter zum tore hinaus, feinsliebchen das schaute zum fenster weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 38 NurText, Historik, 3 Strophen
es ritter drei reiter zu biere, sie tranken der gläser wohl viele (der falsche reiter) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 82 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
es schlief ein reiter bei seiner dam' ein ganzes jahr beisammen (der reiter und seine dame) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 13 NurText, Historik, 12 Strophen, Einzigartig
es steht ein baum im odenwald, der hat viel' grüne äst' (der baum im odenwald) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 34 NurText, Historik, 6 Strophen
es steht ein wirtshaus an der lahn, da kehren alle fuhrleut' an (das wirtshaus an der lahn) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 86 NurText, Historik, 7 Strophen
es stund eine lind in tiefem tal, war unten breit und oben schmal (treue liebe) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 " 18 NurText, Historik, 11 Strophen
es war ein junger knab', seines alters achtzehnjahr (der mord zu haßlach) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 81 NurText, Historik, 11 Strophen
es war ein jäger wohlgemut, der trug zwei federn auf seinem hut (jägers trauer) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 57 NurText, Historik, 11 Strophen
es war einmal ein mädchen, das hatten zwei knaben so lieb (der schäfer) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 8 NurText, Historik, 4 Strophen
es wohnt' ein markgraf an dem rhein, der hatte wohl drei töchterlein weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 1 NurText, Historik, 16 Strophen
es wollt' ein mädchen früh aufstehn und wollte wasser holen (wunderbare aufgaben) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 22 NurText, Historik, 15 Strophen
es wollt' ein mädchen sehr früh aufstehn (der verwundet schöne knabe) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 6 Ballade, NurText, Historik, 7 Strophen
es wollt' ein mädchen wasser holen aus einem kühlen brunnen weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 22b NurText, Historik, 12 Strophen
es wollt' ein mädchen zu tanze gehn schön ausgezieret (das mädchen und der sagebaum) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 32 NurText, Historik, 8 Strophen
es wollt' sich ein mädchen früh aufstehn, dreiviertel stund vor tag (die brommelbeer') weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 52 NurText, Historik, 9 Strophen
es wurden drei soldaten gefangen und geführt (die drei soldaten) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 25, 322 16 TextNoten, Historik, 10 Strophen, Tonart:G
es zog ein schäfer wohl über den berg, hört er ein kleines knäblein schrei'n (der teufel und die müllerstochter) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 9 Ballade, NurText, Historik, 13 Strophen, Einzigartig
frisch auf, ihr brüder, wir müssen in das feld, weil uns der könig gibt das brod und auch das geld (lieder preußischer soldaten) 'frich auf kameraden, aufs pferd' weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 110b 18 NurText, Historik, 4 Strophen
frisch auf, ihr preußen, wir müssen in das feld, weil uns der könig gibt das brod und auch das geld (lieder preußischer soldaten) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 110a 18 SoldVaterl, NurText, Historik, 4 Strophen
gestern abend ging ich aus, saß ein häslein in dem strach (häslein) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 58b NurText, Historik, 1 Strophen
gestern abend in der stillen ruh hört' ich ein geräusch im walde zu weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 28b NurText, Historik, 4 Strophen
gestern abend in der stillen ruh hört' ich einer amsel in dem walde zu weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 28a NurText, Historik, 3 Strophen
gott genad dem edlen kayser also frommen, maximiliano, bei dem ist aufkommen ein orden (der landsknecht-orden) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 97 Ballade, SoldVaterl, NurText, Historik, 15 Strophen, Einzigartig
hab ich nit a schönes hütle auf und so schöne federn drauf? (lau, schau mal an) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 93 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
hans sitt in schosteen un flicket siene schoh weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 76a NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
hänschen saß im schornstein und flickte seine schuh weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 76c NurText, Historik, 2 Strophen
hänsken satt im schottsteen, flicke siene schoh weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 76b NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
hört ihr nicht den jäger blasen, der in diesem wald tut jagen (der jäger mit dem grünen hut) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 50 NurText, Historik, 5 Strophen
ich armer has' im weiten feld, wie wird mir grausamlich nachgestellt (häslein) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 58a NurText, Historik, 4 Strophen
ich ging mal über berg und tal, es fällt mir kein weg zu schmal (siebenmal) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 24a NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
ich ging spazieren wohl durch den hain, da hört' ich ein vögelein singen (der leichtfertige liebhaber) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 40 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
ich ging wohl auf mein kämmerlein, und dacht' ich wär' alleine (wilhelminchen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 27 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
ich hab' was neues vernommen, merkt auf ich christenleüth (kaiser karls VI. tod, 1740) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 100 18 NurText, Historik, 7 Strophen
ich kann nicht sitzen, ich kann nicht stehn (der wohlgesinnte liebhaber) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 23 NurText, Historik, 6 Strophen
ich nehme meine büchse und gehe in den wald (der wilddieb) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 56 NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
ich sah ein schifflein schwimmen, capitän und leutenant (das ganz neue militär-marschlied) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 112 SoldVaterl, NurText, Historik, 6 Strophen, Einzigartig
ich setze mich nieder in's grüne, grüne gras (die rosen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 36 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
ich stand auf hohem berge und schaut' in's tiefe thal (die nonne) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 3 NurText, Historik, 12 Strophen
ich such' mein nahrungsweid' allhier auf grüner heid' weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 122b NurText, Historik, 7 Strophen
ich verrausche und verbrause alle meine jungen jahre, was scheer' ich mich darum? (jungfern und junggesellen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 " 29 NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
ich weiß ein schönes haus bei hamburg an der elbe stehn (spielchen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 95 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
ich wollt' ein bäumlein steigen, das nicht zu steigen war (2 versionen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 52, 323 33 TextNoten, Historik, 6 Strophen, Tonart:D
ich wollte wünschen, es wäre nacht, und mein bettchen wär' gemacht (heimlichkeit) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 26 NurText, Historik, 4 Strophen
ihr herren und frauen, laßt euch sagen, der hammer und der hat achte geschlagen (wächterruf) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 117 NurText, Historik, 12 Strophen, Einzigartig
ihr lustigen hannoveraner, seid ihr alle beisammen? 'auf gott wollen wir bauen, auf's weinfaß hinschauen' weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 113 SoldVaterl, NurText, Historik, 7 Strophen
im walde alleine allhier auf dieser welt das jagen vor allen am besten mir gefällt (die räuber von stralsund) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 102 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
in böhmerland bei prag da hat der könig von preußen getanzt mit der königin (die prager schlacht) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 101 18 NurText, Historik, 3 Strophen
in lauterbach hab' i mein'n strumpf verlor'n (der laterbacher) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 66a NurText, Historik, 11 Strophen
in lauterbach han i mein strumpf verlara weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 66b NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
in ungarland, in groß-wardein, soll neulich was geschehen sein (die braut von großwardein) 'nun lasset uns den leib begraben' weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 119 NurText, Historik, 33 Strophen, Einzigartig
ist alles dunkel, ist alles trübe, dieweil mein schatz einen andern liebt weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 55, 324 35 TextNoten, Historik, 5 Strophen, Tonart:Bb
jetzt hat mir mein vater vierzig gulden gegeben (die schöne köhlerin) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 19 NurText, Historik, Einzigartig
jetzt kauf i mir fünf leitern, bind's an einander auf (g'sätzle) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 67 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
johann von nepomuk, ein' zier der prager bruck weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 122a NurText, Historik, 6 Strophen
juchhe, tirolers bub, trallateritti, hast du denn gar keine ruh? (tirolersbub) österreich weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 64 NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
jungfer lieschen lag oben im bettchen allein, die kammer stand offen, ich schlich mich hinein (der schuhmacher) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 73 NurText, Historik, 6 Strophen
lauter schöne leut' sein wir, lauter schöne leut' (siebenmal) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 24b NurText, Historik, 3 Strophen, Einzigartig
leipzig, edle lindenstadt (leizpig) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 79 NurText, Historik, 20 Strophen, Einzigartig
morgen muß ich for von hier und muß abschied nehmen (lebewohl) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 45 NurText, Historik, 3 Strophen
morgens früh bei kühlen tagen, wo das gras am grünsten steht (das beste wildbrät) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 51 NurText, Historik, 4 Strophen
morgens wenn ich früh aufsteh' und den schornstein fegen geh' (der schornsteinfeger) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 74 NurText, Historik, 5 Strophen
muß i denn, muß idenn zum städel hinaus (des vielgetreuen abschied) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 46 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
mädchen willst du freien, so schicke dich dazu (überlegung) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 75a NurText, Historik, 9 Strophen
napoleon sprach zum kaiser alexander, da sie in erfurt waren bei einander (napoleon und kaiser alexander) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 107 18 NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
nichts schöneres tut mich erfreuen, als wenn sich der sommer anfängt (die heimkehr) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 4 NurText, Historik, 10 Strophen, Einzigartig
nun adieu, mein tausendschätzchen, lebe wohl, mein engelskind weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 48 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
o helige barbara, du edle braut, mein arme sel dir vertraut (von der heiligen barnbara) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 121 Geistlich, NurText, Historik, 15 Strophen, Einzigartig
o klosterleben, du einsamkeit, dein ruhig und stilles leben (des soldaten klagelied) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 104 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
o straßburg, o straßburg, du wunderschöne stadt weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 114 SoldVaterl, NurText, Historik, 7 Strophen
schätzchen lief zum berg hinauf mit bitterlichem weinen weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 47 NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
sorgen und trauern schickt sich allezeit numme für bauern und gar nicht für mich (ledig in ehren) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 60 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
spinn, spinnmin leve dochter, ik gev di en mütz (de spinnerin) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 88 NurText, Historik, 4 Strophen, Einzigartig
taback, taback, du edles kraut, denn wer dich gepflanzt hat, valdera (das bergmannslied) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 72a NurText, Historik, 5 Strophen, Einzigartig
und als ich achtzehn jahr alt war, da nahm ich mir ein weib weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 90 NurText, Historik, 5 Strophen
und won's a mol schön abend werd und auf der olm schon grün (der steyrische ländler) steiermark, österreich weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 63 NurText, Historik, 10 Strophen, Einzigartig
vor wenigen jahren, als ich jungfer noch war, da ging ich zu tanze mit gepudertem haar (die junge frau) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 39 NurText, Historik, 2 Strophen, Einzigartig
wacht auf, wacht auf, der steiger kommt weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 72b NurText, Historik, 6 Strophen
wann i in der früh' aufsteh, ai ei ei a, und zu meiner schwaig'rin geh, ai ei ei a (die schwaigerin) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 62 NurText, Historik, 5 Strophen
war 'mal ein kleiner mann, hehusa, der hatt' ein großes weib (der kleine mann) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 84 NurText, Historik, 12 Strophen, Einzigartig
war einst ein jung jung zimmergesell, der sollte bau'n dem grafen ein schloß weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 7 NurText, Historik, 7 Strophen
was dunkelt in dem walde, lasset uns nach hause gehn (ehre verloren) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 31 NurText, Historik, 7 Strophen
was kann schöner sein, was kann edler sein, als der liebe küherstamme? weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 59 NurText, Historik, 6 Strophen
was wollen wir singen und heben an, von einem himmlischen ackersmann (der geistliche ackersmann) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 70 NurText, Historik, 1 Strophen
wenn ich des morgens früh aufsteh' und in den wald spazieren geh (das mädchen im tannenholz) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 53b NurText, Historik, 6 Strophen
wenn nu de pott ein lock hat (lawe liesebette) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 92 NurText, Historik, 10 Strophen, Einzigartig
wer essen wil, der geen zum tisch, derselb soll einher gan (die gute mahlzeit) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 94 NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
wer so ein faules gretel hat, kann der wohl fröhlich sein? (das faule gretel) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 69 NurText, Historik, 8 Strophen
wer will mit nach amerika, die hannoveraner sind schon da (der ausmarsch nach amerika, 1776) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 " 103 18 NurText, Historik, 9 Strophen, Einzigartig
wie es geht jetzt auf dieser welt, wie ist die sach' jetzt vorgestellt (die alte und die neue mode) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 77 NurText, Historik, 22 Strophen, Einzigartig
wie hell leucht't der mond, wie schön glänzt die sonn' (die mutter gottes von einsiedeln) (im kanton schwyz) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 118 Geistlich, NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
wir genießen die himmlischen freuden, drum kann es uns alles verleiden (von den himmlischen freuden) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 123 NurText, Historik, 15 Strophen
wo nur der franzmann kehret ein so grüßt er uns mit falschem schein (vater unser der cölnischen bauern, 1704) 1704 weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 99 18 SoldVaterl, NurText, Historik, 28 Strophen, Einzigartig
wohlan, die zeit ist kommen, mein pferd das muß gesattelt sein (der ungetreue) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 30 NurText, Historik, 6 Strophen
wohlauf ihr klein' waldvögelein, all's was in lüften schwebt (das geistliche vogelgesang) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 116 Geistlich, NurText, Historik, 35 Strophen
über die wiese bin ich gegangen, meine füßel sind naß (a bischen zickers) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 96 NurText, Historik, 8 Strophen, Einzigartig
zieht der russe in den krieg, winkt ihm ehre, winkt ihm sieg (lied der tapferen kosaken) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 108 SoldVaterl, NurText, Historik, 7 Strophen, Einzigartig
zu straßburg auf der schanz, da ging mein trauern an (der deserteur) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 115 NurText, Historik, 5 Strophen
zwischen berg und tiefem, tiefem tal saßen einmal zwei hasen (dein eigen) weltliche und geistliche volkslieder und volksschauspiele - pröhle, 1855 A1311 20 NurText, Historik, 3 Strophen
Liedtitel Melodie / Region Melodie Jahr Text / Region Text Jahr Tonsatz Quelle Seite LiedNr. Zeitalter Eigenschaften
139 Treffer1