Über Mich

Musizieren und Singen sind meine Lebensbegleiter schon seit langer Zeit. Seit etwa zwölf Jahren habe ich mich ganz dem deutschen Lied und Volkslied verschrieben. Es zu singen, zu pflegen, zu erhalten und zu sammeln ist meine Lebensaufgabe geworden. Durch diese Netzseite ist es möglich geworden meine Archivarbeit - und die etwa 251,000 Musikstücke - der Welt zugänglich zu machen.

Hier in Kanada ist das deutsche Volkslied ein fester Bestandteil meiner Singkreise, die es als verbindende Kraft empfinden und sich am Klang der Lieder erfreuen und seelisch erfrischen.

Durch das deutsche Lied sind wir hier in Kanada unserer alten Heimat plötzlich wieder ganz nahe, denn dort haben die Lieder ihre tiefen Wurzeln. Durch das Gemeinschaftssingen fühlen wir uns sofort irgendwie einander verbunden. Wir sprechen plötzlich wieder die gleiche Sprache, die Heimat spricht uns da wieder an und, sieheda, wir fühlen uns wieder mit ihr und mit uns selbst durch unser Liedgut stark verbunden.
Nach vielen Jahren Tätigkeit im Fernsehen und der Fotografie sowie drei langen Weltreisen widme ich mich nun ganz meiner Archivarbeit und dem aktiven Singen unserer herrlichen deutschen Lieder.

Portrain Hubertus Schendel
Deutscher Singekreis in Kanada

Ich empfinde es als hoffnungsvoll, daß in der alten Heimat vielen jungen Menschen  unser Lied - unser Volksliederschatz natürlich miteingeschlossen-  wichtig ist und daß sie sich als Bewahrer dessen auch verstehen. In ihren Bünden, Orden und Horten schaffen sie selbst herrlichste Lieder aus ihren Fahrtenerlebnissen. Diese jungen Menschen nennen sich noch heute Wandervögel - das kraftvolle Zauberwort aus der deutschen Jugendbewegung, das noch immer so viel Begeisterung in sich trägt. Zusammen mit deutschen Pfadfindern sind sie die Hoffnung des Weiterlebens unserer Volkslieder und des lebendigen Gemeinschaftssingens in Deutschland. Wandervögel, Bündische und Pfadfinder sind Quellen neuer Lieder aus erlebtem Leben - NICHT aus kommerzieller Lust! Damit pflanzen sie unsere alte Volksliedtradition fort.

Und welcher Idealist übernimmt einmal dieses Archiv? Wem bedeutet das DEUTSCHE LIED wirklich etwas um sich dessen anzunehmen, es zu pflegen, bewahren und weiterhin unseren deutschen Liederschatz der Welt zugänglich zu machen? Bin an allen ehrlichen Vorschlägen durchaus interessiert.

Hubertus Schendel